Stimmen von der Ungarnreise 2015

Und das sagen die Teilnehmer der Ungarn-Konzertreise 2015 nach der Fahrt:

Durch das HKO wächst die eigene Persönlichkeit. Man schließt neue Freundschaften und man darf an unvergesslichen Erlebnissen teilhaben, die einen positiv prägen.

(Reema)

Die HKO-Sommerreise nach Ungarn hat dieses Jahr wieder richtig viel Spaß gemacht!!!

(Emil)

Auf der Ungarnreise hatten wir mit ungarischer Sommerhitze zu kämpfen und mussten erst die Kunst lernen, mit schwitzigen Händen Bogenstriche und Lagenwechsel richtig auszuführen - daher auch die kontinuierliche Steigerung vom ersten bis zum letzten Konzert.
Die Konzerte in den kleinen donauschwäbischen Dörfern ermöglichten uns einmalige Einblicke in die ungarische Lebensweise sowie die Ess- und vor allem die Trinkkultur auf dem Land.      

(Tabea)

Auf der Reise haben wir Ungarn nicht nur aus der Sicht eines Touristen gesehen, sondern auch die Kultur und Lebensweise der Menschen an sich kennengelernt.                                                  

(Kira)

Das HKO ist mir dadurch stärker ans Herz gewachsen.                                                             

(Lina)

Die Konzertreisen mit dem HKO sind jedes Mal aufs Neue aufregend und interessant und jeder hat hier Spaß. Ich freu mich sehr auf die nächste Fahrt, denn so verbringt man am besten Urlaub, nämlich gemeinsam mit dem HKO!                                                                                       

(Melanie)

Eine gelungene Reise mit gelungenen Auftritten.                                                              

(Sebastian)

Das Besondere im HKO sind die vielen individuellen Persönlichkeiten. Dadurch kann man im Orchester man selbst sein und muss sich nicht verstellen. Ich fühle mich sehr wohl im HKO, mir sind alle sehr ans Herz gewachsen. Das, was wir zusammen erlebt haben, wird mir immer in Erinnerung bleiben! 

(Antonia)